Der Thymusmeridian im Fokus

Als die junge Frau in meine Heilpraktiker-Praxis kam, berichtete sie von ständig wiederkehrenden grippalen Infekten und das seit Jahren. Bei dieser eindeutigen Symptomlage war klar, hier steht der Thymusmeridian mit seiner das Immunsystem stärkenden Wirkung im Fokus.

Als Theaterfrau gleich Feuer und Flamme für Neues

Meine Klientin war gleich Feuer und Flamme für diese neue Körperübung aus der Teschler Meridiansystematik.
Ihr gefiel es, selbst für sich sorgend ihre Abwehr- und Selbstheilungskräfte stärken zu können.
Als „Theater-Frau“ – sie studierte Theaterwissenschaften in den letzten Semestern – war ihr ein Feeling für Körperhaltung, Timing, Bewegungsabläufe vertraut. Sie stand gut und sicher in der Haltung und erspürte ihre Körperlichkeit.

Ständige Infekte- einfach weg

So übte meine junge Klientin motiviert einige Wochen und bei jedem weiteren Praxisbesuch strahlte sie mehr. Denn weder schnupfende Nase noch Husten, Halsschmerzen oder Anverwandtes, kein kränkliches, schwaches Gefühl schlich sich mehr bei ihr ein. Sie berichtete, dass sie sich auch in den Körperbewegungen innerhalb der Übung zunehmend kraftvoller erlebe.

Einige Monate später schrieb sie mir aus Berlin, sie übe fleißig weiter. Zwar nicht mehr täglich, doch mindestens einmal in der Woche und ihre „Anfälligkeit“ sei „einfach weg“. Was für ein toller Erfolg: Einfache Übung – große Wirkung!

 

Gisela