Wenn es mit dem Kollegen nicht so klappt

Frau M., eine reife und eigentlich durch und durch lebenslustige Frau durchlebte gerade eine schwere Phase. Nicht nur pflegte sie ihren schwerkranken Mann zuhause, sie war auch auf der Arbeit todunglücklich.
Eigentlich wäre sie am liebsten gar nicht mehr hingegangen, aber das ging natürlich nicht. „Früher habe ich die Arbeit geliebt, aber jetzt habe ich einen jungen Kollegen, mit dem ich einfach nicht klarkomme.“ beschrieb sie ihre derzeitige Situation zu Beginn eines Meridianeseminars.

Auf den Punkt gebracht

Während dem Training des Thymusmeridians – der u.a. auch die gesunde Abgrenzungsfähigkeit zum Thema hat – brachte sie es für sich auf den Punkt: „Wissen Sie was? Eigentlich mag ich meine Arbeit immer noch sehr. Aber mein Kollege geht mir total auf den Geist. Ständig kritisiert er mich und ich habe das Gefühl, ich kann mich gar nicht dagegen wehren.
Das geht mir sehr nah und raubt mir die Kraft. Das ist zu viel für mich. So geht das nicht weiter!“

Zurück zum blühenden Leben

Gesagt, getan. Frau M. (eine Frau der Tat!) trainierte weiter die Thymusübung und stellte sich ihren Themen. Beim Folgeseminar betrat sie strahlend den Seminarraum und verkündete: “Jetzt kann ich mich auf meinem Job viel besser abgrenzen. Meinem Kollegen habe ich endlich mal meine Meinung gesagt.
Erstaunlicherweise verstehen wir uns jetzt viel besser. Die Arbeit macht mir wieder richtig Spaß!“. Und so sah sie auch aus. Wie das blühende Leben!

Meike Jürgensen, Raum für Bewegung, Krefeld